Restrukturierung / Sanierung

Unternehmen Erneuerbare Energien (börsennotierte Aktiengesellschaft)
Projekttyp/-dauer Sanierung / MBI; 18 Monate
Unsere Rolle Eintritt als Interim CFO, danach CEO, danach geschäftsführender Gesellschafter
Die Ausgangssituation Bei Eintritt des Interim Managers in das Unternehmen (Empfehlung durch Banken, Bestellung als Vorstand durch den Aufsichtsrat) akute Ertrags- und Liquiditätskrise. Hohes Insolvenzrisiko, insbesondere aufgrund massiver Risiken bei Auslandstöchtern. Verlängerung der Kreditlinien unsicher. Stockender M&A-Prozess.
Die Aufgabenstellung und die Resultate
  • Stabilisierung des operativen Geschäftsbetriebs
  • Die durch die verlustreichen Auslandsengagements notwendigen Wertberichtigungen führen zur massiven Überschuldung der Gesellschaft
  • Die erforderliche Kapitalherabsetzung wird durch die HV abgelehnt
  • Ein Schadensersatzprozess gegen ehemalige Organe der AG endet erfolgreich mit einem Vergleich (D&O zahlt fast die Versicherungssumme)
  • Strukturierte Insolvenz
  • 4 Monate nach Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens übernimmt eine Newco Assets und Mitarbeiter/innen der Altgesellschaft

Das neue Unternehmen ist durch die Hausbank solide finanziert, die Bank beteiligt sich im Rahmen eines Debt-Equity-Swaps am Eigenkapital und der operative Betrieb geht wieder in Richtung einer vollständigen Kapazitätsauslastung.